5 DingeUnternehmerin zu sein bedeutet vor allem ein Zeitmanagement-Genie zu sein. Denn nicht nur Kunden, Interessenten und Banken wollen zufriedengestellt werden, sondern auch Familie, Kinder und Freunde.

Immer wieder werde ich nach Methoden und Techniken gefragt, die den Alltag leichter machen, die ein wenig außergewöhnlich sind, mit denen man sich von der Masse abheben kann und – die vor allem Zeitsparen helfen und einen schneller ans Ziel bringen.

Hier sind meine ersten Tipps, die den Alltag leichter und organisierter machen. Und zwei weitere Tipps, für deine persönliche Weiterentwicklung.

TIPP Nummer 1

Einen Termin mit mehreren Teilnehmern vereinbaren, damit das Projekt weiter vorankommt? Den lang ersehnten Mädls-Cocktail-Treff ausmachen? Statt unzähliger e-Mails auszusenden und hin- und herzuschicken, vereinbare deine Termine beim nächsten Mal doch einfach(er) mit Doodle.

Doodle ist ein kostenloses Programm, bei dem du auf einfachste Art und Weise Termine vereinbaren kannst. Einfach Terminvorschläge eintragen, Teilnehmer einladen und schwupps – auf einen Blick sehen, welcher Termin für alle passt.

Erspart eine Menge Zeit, unnötige Telefonate und e-Mails:
http://doodle.com/

TIPP Nummer 2

Ein wichtiger Kundentermin steht ins Haus? Oder du möchtest endlich eine geniale Präsentation für deine Webpage oder deinen Messestand machen? Statt den langweiligen Power Point Präsentation versuch doch mal Prezi. Ich gebe zu, am Anfang ist es ein wenig gewöhnungsbedürftig, aber dennoch schnell, leicht und intuitiv erlernbar. Nimm dir für deinen ersten Versuch bitte keine 12 Minuten Präsentation vor, sondern probier einfach mal ein wenig herum. Es gibt auch coole Templates.

Sooo eine Präsentation kennen deine Kunden vermutlich noch nicht! 😉
www.prezi.com

TIPP Nummer 3

Wenn du auch nur annähernd so tickst wie ich, dann hast du mehrere Programme gleichzeitig geöffnet, hast in Firefox (oder IE oder Chrome oder Safari oder…) gleich DUTZENDE Tabs geöffnet, weil du das noch lesen wolltest und hier noch mal reinschmökern möchtest; öffnest, während du liest noch einen weiteren Tab und liest ihn dann doch erst in 3 Wochen (falls dein Programm nicht schon vorher abstürzt und all die penibel gesammelten Ideen und Inspirationen plötzlich wieder in den unendlichen Tiefen des Internets verschwinden).

Da das separate Abspeichern der diversen Internetadressen, Bilder, Buchtipps etc. für mich viel zu mühsam ist (und ich dann erst recht wieder nichts finde), bin ich heilfroh, dass ich vor kurzem Springpad entdeckt habe.

Springpad ist ein digitales Ablagesystem per Mausklick. So kann ich zum Beispiel einen Link, den ich interessant finde, einfach im passenden „Pad“ (Ablagefach oder Buch) abspeichern und dann nach Belieben wieder darin schmökern. So habe ich vor circa 3 Wochen ein Pad erstellt mit den Ideen für diesen Artikel. Zum Schreiben hatte ich nun alle gespeicherten Infos auf einen Blick. Ich musste nur noch fünf auswählen und los ging’s. Das hat mir gut und gerne 2 – 3 Stunden Arbeit (für’s Wiederfinden) erspart!

Das ist der Tipp schlechthin, wenn du gerne viel Informationen sammelst und für „wann auch immer“ aufbewahren möchtest. Ob Rezepte, Urlaubsidee, Dekotipps, Buchempfehlungen oder sonstige für dich interessante Themen. Du kannst Webpages direkt hinzufügen oder Einträge per Hand ergänzen. Es gibt tolle Einführungsvideos. Einziger Wehrmutstropfen – es ist derzeit nicht optimal mit Firefox zu verwenden.
www.springpad.com

Tipp Nummer 4

Kaufe dir noch in dieser Woche zwei neue Fachbücher zu deinem Bereich oder zwei Bücher über Unternehmensführung, Verkauf oder Marketing.

Und: Lese sie auch! 🙂

Nichts bringt dich schneller an dein Ziel, als wenn du dich mit deinen Themen auch wirklich befasst.

TIPP Nummer 5

Ich bin nicht gerade sehr interessiert an Esoterik oder solchen Dingen, aber ich weiß, dass unsere Gedanken und unsere Einstellung Großartiges bewirken können. Das beste Beispiel – neben Anthony Robbins – ist für mich momentan eine liebe Freundin: Nathalie de Ahna.

Mit ihren positiven Affirmationen hat sie binnen kürzester Zeit unglaubliche Dinge erreicht.

Das sind nun meine positiven Affirmationen:

  • Ich werde jeden Tag, in jeder Hinsicht, besser und besser.
  • Ich gebe der Welt mein Bestes und die Welt gibt mir ihr Bestes zurück.
  • Alles was ich tue, wird ein Erfolg.
  • Ich glaube daran, dass ich alles erreichen kann, wovon ich träume.

Jetzt bist du an der Reihe: Notiere dir deine eigenen Affirmationen. Was passt für dich? Schreib sie dir auf einen Zettel, beklebe deine Wände mit Haftnotizen, nimm ein Memo damit auf oder erstelle dir deinen eigenen Bildschirmschoner damit.

Nun zu dir – welche dieser Tipps wirst du in diesem Monat noch ausprobieren? Welcher hat dir am besten gefallen und vor allem – möchtest du mehr davon lesen? Dann schreibe mir doch jetzt im Kommentar!

sonneBis bald,
Karin

 

PS: Falls das heute genau der Input war, den du gebrauchst hast, freue ich mich, wenn du das mit deinen Freunden teilst – gerne auch mit den kleinen Symbolen hier unten: