Plane für morgen, aber fang schon heute mit der Umsetzung an .

Plane für morgen, aber fang schon heute mit der Umsetzung an.

Diesmal bin ich mit meiner Planung zeitiger dran als üblich.
Ich mache sie sonst meistens Ende Dezember, manchmal Anfang Jänner. Zumindest die Jahresplanung, das „große“ Ziel. Dazwischen plane ich im 3-Monats-Intervall.

Warum ich diesmal früher dran bin?

Einerseits, weil mich das, was ich bisher gemacht habe, nicht weiter bringen wird, als ich schon bin. Das heißt, wenn ich weiterkommen will, brauch ich die ein oder andere neue Strategie.

Und andererseits, weil ich mich für diese neuen Strategien gern vorbereiten möchte.

Denn Dinge anders oder neu zu machen, klappt nicht immer von heute auf morgen. Manchmal ist’s gut, sich entsprechend vorzubereiten.

Neue Gewohnheiten wollen erst mal in Fleisch und Blut übergehen, bevor sie normal werden. Wissen und Fähigkeiten ebenso.

Nehmen wir mal den Mathe-Test.
Wenn ich richtig gut sein will, dann werde ich nicht erst am Tag der Prüfung anfangen, mich mit Mathematik auseinanderzusetzen, sondern schon früher.

Wenn ich am Strand eine richtig gute Figur machen will, dann werde ich nicht erst am ersten Urlaubstag mit dem Fitnesstraining starten – sondern idealerweise schon etwas früher.

Oder den Marathon. Ich werde rechtzeitig mit dem Lauftraining beginnen, wenn ich die kompletten 42 Kilometer durchhalten will.

Und wenn ich im Business weiterkommen will, dann gilt das gleiche Prinzip.

Wenn du dich an deine Ziele heranwagst, dann plane auch genügend Vorbereitungszeit ein. Sonst kommst du schnell an deine Grenzen, dir geht eventuell die Puste aus oder du stellst zu spät fest, dass dir etwas fehlt zum Erreichen deiner Ziele.

Was willst du verbessern oder verändern im nächsten Jahr?

Und wann wirst du damit beginnen? Am 1. Jänner, am 17. März oder am 30. November? Oder doch schon heute?

  • Welche neuen Fähigkeiten brauchst du, welche neuen Routinen?
  • Was solltest du unbedingt an deinem Mindset verändern?
  • Was darfst du bezüglich Geld noch dazulernen?
  • Was solltest du an deinem Tagesablauf ändern?
  • Wie kannst du das Momentum für dein neues Ziel halten?
  • Brauchst du mehr oder weniger Zeit pro Woche, um deine Ziele zu erreichen?
  • Welche Glaubenssätze stehen dir noch im Weg?

Und was ist die EINE SACHE, die dich am meisten voranbringen kann, wenn du dich voll und ganz dazu committest?

Brauchst du mehr Disziplin, mehr Motivation, mehr Unterstützung, eine andere Einstellung, mehr Kontinuität oder Durchhaltevermögen? Andere Menschen um dich, ein positiveres Umfeld? Wo stehst du dir im Weg, wo stehen dir andere im Weg?

Oder brauchst du schlichtweg weniger Ausreden und mehr Lösungen?

Vieles von dem, was wir erreichen wollen, können wir schon heute vorbereiten. Wir können schon heute damit beginnen, loszulegen. Warum auf morgen warten? Oder auf den 1. Jänner oder gar den 11. Jänner? Weil dann „alle“ Feiertage vorbei sind?

Ziele sind toll. Doch nur, wenn du sie ganzheitlich betrachtest. Und dich auf das, was kommt, entsprechend vorbereitest.

Denn dein Erfolg ist eine bewusste Entscheidung. DEINE Entscheidung, die richtigen Dinge richtig anzugehen.

sonneBis bald
Karin