Hier gibt´s kostenlose Updates für deinen Erfolg:

Weltverändern_karinwess.comIch glaube es gibt nur sehr wenige, die „Germanys Next Topmodel“  (GNTM), von und mit Heidi Klum, nicht kennen. Die Medienpräsenz ist ja unglaublich, vor allem während der ersten Staffeln. Heute läuft die gefühlte 37. Staffel und dennoch ist kein Ende in Sicht. Auch wenn die Zuschauerzahlen in den Jahren gesunken sind, ist es immer noch ein Quotenhit.

Auch wenn es um die Suche des besten Models geht, es gewinnen nicht unbedingt die hübschesten Mädchen oder die, die am besten über den Catwalk laufen können, auch nicht die dünnsten (zum Glück). Es gewinnen die, die sich am besten positionieren können, die sich am besten Durchbeißen – es sind die, die sich am besten auf die jeweilige Situation einstellen können.

Und im Unternehmerleben ist es ebenso!

Es gewinnen die, die abliefern, was ihre Kunden und Interessenten wirklich wollen.

Es gewinnen die, die nicht tagein tagaus dasselbe tun, sondern auch mal Neues probieren.

Es gewinnen die, die durchhalten und nicht aufgeben.

Es gewinnen die, die an sich arbeiten und sich weiterentwickeln.

Und genauso wie bei den Mädchen – es gewinnen die, die wissen, dass es nicht immer nur Friede, Freude, Eierkuchen gibt. Sondern, dass auch mal knackigere Zeiten kommen, dass es mal anstrengend wird, dass man ab und zu über sich hinauswachsen muss und ins kalte Wasser springen muss.

Was aber bedeutet das für Unternehmerinnen?

  1. Schärfe dein eigenes Profil
    Wenn du am Markt besser gesehen werden willst, musst du zuerst dein eigenes Profil schärfen. Du musst dir klar darüber werden, mit wem du arbeiten willst, wer deine Traumkunden sind und wo du überhaupt hin willst. Das geht weit über den klassischen Business-Plan hinaus. Denn nur wenn du weißt, was genau du willst, wenn du dein WARUM kennst und weißt, mit dem du arbeiten willst, kannst du liefern was deine Kunden wirklich wollen.
  2. Sei bereit, Neues zu probieren
    Bist du eher ein Informations-Junkie oder jemand, der die Informationen auch tatsächlich umsetzt? Es gibt unzählige Möglichkeiten, sich neue Ideen zu holen. Doch zu viele konsumieren diese bloß, anstatt sie zu implementieren. Sich Wissen anzueignen, ist das eine. Etwas ganz anderes ist es, dieses auch mit Plan und Strategie anzuwenden und umzusetzen. Mit dem richtigen Coach oder Berater an der Seite geht dies viel leichter.
  3. Ziele setzen und dranbleiben
    Auf einem amerikanischen Blog habe ich vor wenigen Tagen gelesen, dass weniger als 4 % der Amerikaner schriftliche Ziele hätten. Und erwiesener Maßen sind jene überdurchschnittlich erfolgreicher, die ihre Ziele regelmäßig, schriftlich festhalten.  Ich persönlich liebe meine 60-Tage-Planung, die auch meine Kundinnen erhalten. Denn mit klaren Zielen und einer großen Vision vor Augen, erreicht man unglaublich viel mehr in seinem Leben. Warum? Weil Ziele dazu anregen, Lösungen zu finden und man sich regelmäßig die „WIE“-Frage stellt. WIE kann ich das erreichen? Und diese drei Buchstaben bringen unsere grauen Zellen auf Trab um nach Lösungen zu suchen.
  4. In sich selbst investieren
    Für ein Coaching, eine Beratung oder ein Programm  Geld auszugeben, heißt zu investieren. Es ist ein Investment in deinen unternehmerischen Erfolg, in deine Zukunft. Dabei geht es nicht darum noch mehr zu tun, sondern das Richtige zu tun – und das ist meistens weniger.

Wenn du diese Punkte beherzt umsetzt, dann klappt’s auch mit dem Foto… ähh.. Auftrag!

Was brauchst du, um mit deinem Business die nächste Stufe zu erreichen? Was denkst du, fehlt dir noch am meisten, um endlich durchstarten zu können? Schreib mir doch jetzt im Kommentar!

Und falls du noch mehr Business-Tipps für dein Unternehmen möchtest und noch nicht meinen Newsletter bekommst, dann trage dich gleich ein!

sonneBis bald,
Karin

YouTube aktivieren?

Auf dieser Seite gibt es mind. ein YouTube Video. Cookies für diese Website wurden abgelehnt. Dadurch können keine YouTube Videos mehr angezeigt werden, weil YouTube ohne Cookies und Tracking Mechanismen nicht funktioniert. Willst du YouTube dennoch freischalten?