Ehrlich, du brauchst DAS nichtDu fragst dich, wie du all das hinbekommen sollst:

Die Familie, deinen Job, dein Business, das Kochen, die Schulden, die Webpage, den Umsatz, die To-do Liste … – oh ja … die TO-DOOOOO-Liste! *seufz

Und während du dabei bist, das Kind zu schaukeln und alles auf die Reihe zu bekommen – stets mit einem Lächeln im Gesicht und frisch gestylt – kommst du immer mehr ins Straucheln.

Bis du dieses tolle Tool entdeckst.

Das ist genial!

Es macht alles SO viel leichter. Die To-dos sind superschön aufgelistet, man kann sie mit Terminen und Prioritäten versehen, farblich gestaltbar, und hey – ein Häkchen kann man auch setzen und es macht so toll „Ping“ dabei!

Bingo!
Und ehe du dich versiehst, bist du Feuer und Flamme.

Arbeitest dich ein, machst und tust und … und … lässt es wieder einschlafen.

Scheinbar ist DAS Tool doch nicht so ganz das Wahre. Vielleicht brauchst du doch was anderes. Bunte PostIts an der Wand? Ein schönes Spiralbuch? Und ach ja … da gab’s ja auch noch dieses neue Ding, auf das jetzt alle so abfahren …

Sorry, doch es liegt nicht am Tool

Ich habe lange – echt lange – nach einem Tool gesucht, das es mir erleichtert, die Dinge erledigt zu bekommen.
Doch es gibt es NICHT!

Ja, ich arbeite mit meinem College-Block und Evernote und beides möchte ich nicht mehr missen.

Doch helfen sie mir, meine Dinge zu erledigen?
NEIN! Absolut nicht.

Sie helfen mir, sie zu notieren. Und das war’s.
Denn solange ich nicht die Einstellung hab, die Dinge zu TUN, hilft mir das tollste Tool nicht dabei, in die Gänge zu kommen!
Und so ist es mit ganz vielen Sachen.

Wir kaufen hier eine Strategie und hier ein Tool und dort die Zuchterlaubnis für die eierlegende Wollmilchsau.

Doch voranbringen können nur WIR uns

Dass du DAS Tool noch nicht gefunden hast, ist leider nur eine plumpe Ausrede. Ich weiß es, denn ich hab sie lang genug für mich selbst verwendet, denn ich bin wohl eben einfach nicht organisiert genug oder zu chaotisch.

Doch daran hat sich bis heute nichts geändert. Ich bin nach wie vor in einigen Bereichen unorganisiert und echt chaotisch. So bin ich nun mal. Wir haben alle Ecken und Kanten.

Doch das hindert mich nicht daran, meinen Weg zu gehen.
Die Dinge anzupacken und zu erledigen, die mich in meinem Business voranbringen.

Es ist bloß eine Frage der Einstellung.

Committe dich dazu zu tun, was notwendig ist, um deinen Traum zu realisieren.
Committe dich dazu, Platz und Raum zu schaffen, um deiner Vision näherzukommen.
Committe dich dazu, die Dinge zu tun, auch wenn es dich nicht freut.

Das ist es, was du brauchst, um voranzukommen.

Und wenn dir unterwegs ein Tool über den Weg läuft, das dir dabei hilft, dann nimm es mit. Aber such nicht erst nach einem Tool in der Hoffnung, dass du dann erfolgreicher wirst.

Denn du weißt ja … Dein Erfolg ist eine bewusste Entscheidung.

Und das Tool ist nur das Tüpfelchen auf dem i!

sonneBis bald
Karin

 

 

PS: Willst auch du in deine volle Power kommen und mehr erreichen in weniger Zeit? Weil du die Dinge tust, die dich tatsächlich voranbringen, und zwar massiv? Ohne dabei vor seitenlangen To-do-Listen zu verzweifeln? Dann schick mir eine Nachricht und wir schauen gemeinsam, wie ich dich dabei unterstützen kann.